am ende nichts...

hello

Hello, Bonjour, Hi, Hallo, Grueazi, Hey, Salut <3. Ihr seid hier bei mir gelandet, auf /fucking.food. Es ist kein normaler Blog, auf dem ich ueber meinen Tag berichte, sondern ihr werdet Berichte ueber mein teilweise gestoertes Essverhalten lesen koennen. Es koennen sich hier natuerlich auch Leute, die davon NICHT betroffen sind dazu aeußern, ich freue mich immer, wenn mich jemand unterstuetzen will oder sich fuer mich interessiert <3. restart gbook contact archive site ma'am weight thoughts links
24.2.07 23:25


here i am, again <3



waiwaiwaiiiiii, mir geht es iwie im moment wieder richtig toll <3. ich hatte jetzt bestimmt 10 tage NICHTS mehr mit dieser ganzen sache hier im kopf zu tun. ich habs hinbekommen. EINMAL <3. aber jetzt muss es wieder anders werden. es hat meinem koerper & mir sicher gut getan, ich habe auch nicht zugenommen! 200 gramm, uuuuuuuuuuuuuh, davon werde ich sterben o0.

heute hat dann mal schon sehr gut angefangen. fruehstuecken musste ich nichts & mittags habe ich dann mit meinem dad zusammen eine nudelsuppe, also bruehe mit einer maultasche gegessen. ich bin auf ungefaehr 300kcal gekommen. die maultasche 170, die bruehe 2 xD & die nudeln, mh naja, keine ahnung. ich schaetze eben mal auf 300 xD.

ich werde versuchen, heute nichts mehr zu essen. ab montag darf ich dann auch endlich wieder sport machen, habe gleich an dem tag dann mein erstes tennis-training in der neuen gruppe. hoffentlich wird das was...

EDIT: *rawr*, ich hab mich heute noch gut geschlagen <3 die 300kcal vom mittagessen + 60kcal von den lachgummis, die ich heute morgen genascht habe. das ergibt 360kcal fuer den ersten wieder tollen tag <333333

KUSSI <33
23.2.07 14:54


I return, I hope forever...

ja sowas, hier bin ich wieder. ich habe ewig hier nichts mehr gemacht. naja, wirklich was habe ich noch nie gemacht : das soll sich jetzt aendern. wirklich. ganz wirklich dieses mal! & wenn ich das hier alles nur fuer mich schreibe, wenn das hier vllt niemand außer mir ließt, dann ist das egal. ich mache das hier fuer mich, dass es mir vllt besser geht. ich fange gleich einmal mit heute an.

morgens, halb 7, gedanken im badezimmer:
der wecker. er hat klingelt.
RINGRRRRRIIIIIINNNNNNGGG,
wie jeden morgen,
er reißte mich aus dem tiefschlaf;
aus einem scheinbar endlosen, schlimmen alptraum -
ueberall waren menschen.
ich lag auf dem boden, alles war schwarz.
auch die menschen,
doch ich konnte sie erkennen.
es waren eigentlich liebe menschen,
menschen, die mir wichtig waren.
ich sage "waren".
eigentlich sind sie mir noch wichtig,
aber bin ich das auch fuer sie?
ich fuehle mich verlassen von ihnen;
verlassen von der welt.

ich muss auf die waage!
ja, ich will der wahrheit ins gesicht blicken;
aber ich kann es nicht.
ABER ICH MUSS DOCH!


ich weiß, dasselbe werde ich heute
noch oefter denken; viel oefter.
jeden tag dasselbe,
dieselbe qual.

so ging ich auf die waage;
sah die zahlen,
mir wurde wieder schwarz vor augen;

geht es denn so weiter?
nein, eigentlich nicht.
aber doch, ich will es so
16.2.07 19:04


Gratis bloggen bei
myblog.de